Störtebeker Braumanufaktur verzeichnet bisher erfolgreichstes Jahr

09. Januar 2014.
Presse & Öffentlichkeitsarbeit Störtebeker Braumanufaktur GmbH

Das Jahr 2013 markiert einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der Störtebeker Braumanufaktur: Mit einem Bierabsatz mit 110 000 Hektolitern konnte das traditionsreiche Unternehmen sein bisher erfolgreichstes Jahr verzeichnen. Entgegen der deutschlandweiten Tendenz auf dem Biermarkt, die ein Produktionsminus von zwei Prozent aufweist, wuchs der Absatz der Brauspezialitäten um zehn Prozent.

"Das bestätigt, dass unser Kurs abseits des Einheitsgeschmacks und der Gleichmacherei von Bier der richtige Weg ist. Besondere Kreationen und handwerkliche Arbeit, gepaart mit einer originellen Marken-Strategie haben zum Erfolg der Störtebeker Brauspezialitäten beigetragen", resümiert Geschäftsführer Jürgen Nordmann.

Auch die stetige Verbesserung und Ausweitung des Störtebeker Online-Shops förderte die guten Produktionszahlen. "Mit unserem Online-Versand haben Kunden in ganz Deutschland die Möglichkeit, unsere Brauspezialitäten zu genießen und die Welt von Störtebeker zu erleben. Allein im Dezember hatten wir täglich rund 100 Bestellungen zu bearbeiten", verrät Marketingleiter Karsten Triebe.

Ein weiterer Erfolg ist die neu gewonnene Marktführerposition des Bernstein-Weizens: Das fruchtigspritzige Hefeweizen verdrängte zum ersten Mal bayerisches Weißbier von Platz 1 der meistgetrunkenen Weizenbiere in Mecklenburg-Vorpommern. "Dies spiegelt die Verbundenheit der Bierliebhaber zu besonderen, regionalen Produkten", so Triebe. Weiterhin konnte sich der Absatz des Stralsunder Bieres stabilisieren. "Mit einer langen Tradition halten vor allem die Hansestädter dem Stralsunder Bier die Treue", so Triebe weiter.

Die sehr gute Jahresbilanz der Störtebeker Braumanufaktur ebnet damit einen guten Start in das Jahr 2014: Mit neuen kreativen Ideen und genussvollen Spezialitäten soll der Erfolgskurs der Störtebeker Braumanufaktur weitergetrieben werden.

Zurück